Sonnenparkgestaltung Herbst 2015 – 9. bis 18.10.2015 – verlängert bis 7.11.2015!!!

Da es in der Zeit bis zum 18.10. so viel Regen gab, hat sich die Parkgestaltung verlängert. Bis zum 7.11. gibt es die Möglichkeit, ab 15:00 aktiv zu werden. Bitte kontaktiert uns jedoch vorher.

PS: 1000 Tulpenzwiebeln sind schon gesetzt.

12087208_1691761417712362_1865084966807782704_o

DSC04942w

Die Sonnenparkgestaltung Herbst 2015 dient auch dieses Mal wieder dem Zweck, dass der Kultur- und Naturpark von allen Mitgliedern des Sonnenparks zusammen mit der interessierten Bevölkerung weiterentwickelt wird. Heuer werden zwei intensive Wochenenden und die dazwischenliegenden Wochentage für die gemeinschaftliche Parkgestaltung verwendet.

Freitage: ab 14:00
Samstage: ab 9:00
Sonntage: ab 11:00
wochentags: 9:00 bis 18:30

Themen werden unter anderem sein:

  • Frühlingswiesen gestalten (Zwiebeln setzen, Samen streuen)
  • bei Regen oder für AufräumfetischistInnen: das Sonnenparkkammerl im Haus aufräumen und möblieren
  • Baumpflöcke für die Patenpflanzen setzen
  • Beetumrandungen im Gemeinschaftsgarten Süd flechten
  • Pflege des Eschendoms
  • Strauchschnitt
  • die zwar recht hübsche und essbare aber doch invasive Pflanze orientalisches Zackenschötchen in größerem Ausmaß rausreißen
  • die neu gestalteten Aufgänge zu den Stegen über den Mühlbach bepflanzen
  • die zwei sich neu im Park befindenden dreieckigen Ständer weiter bauen (Gemeinschaftsprojekt mit Lames: der Sonnenparkverein wird jeweils eine der drei Flächen für den neuen Parkplan nutzen, Lames wird die zwei jeweils verbleibenden Flächen künstlerisch nutzen)

Am Samstag, 10. Oktober 2015 ab 15:00 findet eine Laub-Sammel-Aktion von Rosskastanienblättern & Waschmittel-Herstellung aus Rosskastanien statt.

12032859_891431980894806_4629884348675942604_o

Während der gesamten Parkgestaltungszeit wird der Wintergarten mit der Bücherentnahmestelle geöffnet sein. Auch in unmittelbarer Nähe zur zeitgleich von Lames präsentierten Ausstellung „Alltag Rassismus“ wird es einen Büchertisch mit Büchern zur freien Entnahme und zum Verleih geben.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*