Sonnenpark Pflanzenpatenschaften Herbst 2014 8. November, ab 14:00

10710508_728446580580712_5227467074039708334_o

Sonnenpark Pflanzenpatenschaften Herbst 2014

8. November, ab 14:00

Es ist Herbst geworden im „Sonnenpark – Park der Vielfalt“ … ein idealer Zeitpunkt, um eine Pflanze zu setzen.

Setzen Sie eine Pflanze als Symbol für diesen vielfältig und gemeinschaftlich genutzten Park. Er lebt von den vielen abwechslungsreichen Plätzen, die in den letzten 15 Jahren geschaffen wurden bzw. in den letzten 100 Jahren gewachsen sind.
Mit Ihrer Unterstützung erhält der Sonnenpark heuer weitere seltene, einheimische Obstsorten und andere Park-Raritäten: Bäume mit schönen Blüten, immergrüne Pflanzen, Blickfänge das ganze Jahr.
Sie werden mit dem Ziel gesetzt, die Vielfalt in der Natur (Biodiversität) zu ergänzen, die Naturverbundenheit unter Menschen zu fördern, einen Bogen über verschiedene Kulturen zu spannen. Am Gemeinschaftsgarten Grund sowie beim Gewächshaus soll speziell der Anteil essbarer Pflanzen vergrößert werden.

Diese Sträucher und Bäume wollen wir am 8. November pflanzen:
Dirndl (3), schwärzender Ginster (3), Faubaum (2), Pimpernuss (2), gewöhnlicher Schneeball (4), Zerr-Eiche (3), Elsbeere (4), rote, schwarze und weiße Ribisel (10), Apfel – steirische Schafsnase (1), mährische Eberesche (2)

Zum Ablauf:
Kommen Sie ab 14:00 im Sonnenpark vorbei und wählen Sie eines der Bäumchen aus. Gerne nehmen wir dafür eine freiwillige Spende entgegen.
Gesetzt wird gemeinsam und unter professioneller Anleitung. Sie können aber auch gerne den Park durch selbst-mitgebrachte Pflanzen ein Stück mitgestalten. Wir finden gemeinsam einen guten Platz!

Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Für das leibliche Wohl (Tee, Kaffee, Snacks) ist gesorgt.

Alles Liebe,

das Sonnenpark-Team

PS: Wer noch unschlüssig ist oder keine Zeit findet, kann gerne beim Frühjahrstermin im April 2015 dabei sein!
Exotische Fruchtgehölze, z.B. Chinesische Datteln, Mandeln, Pfeffer, Zitronen, etc werden dann gesetzt.

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Warum ist es wichtig weiterhin den Sonnenpark gemeinsam zu gestalten und zu bepflanzen?

Übernehmen Sie auf 50.000m² Fläche ein Stück Mitverantwortung für den Sonnenpark, denn er ist nach 15 Jahren noch immer nicht als öffentlicher Park auf wirtschaftlicher, politischer und stadtplanerischer Ebene akzeptiert!

Wir erhalten gemeinsam diesen einzigartigen Natur- und Kulturort seit über 15 Jahren mit diesen Ergebnissen:

1. Erholung, Sport und Begegnung
2. Bildung und Forschung
3. Kunst und Kultur
4. Urbane Landwirtschaft

Deshalb raten wir von einer Wohnhaus-Bebauung, wie sie seit einiger Zeit geplant ist, ab. Es handelt sich um St. Pöltens letzte innerstädtische Grünfläche mit so hoher Naturvielfalt in dieser Größe.

Danke!
das Sonnenpark-Team 🙂

https://www.facebook.com/events/1565670547000258/

Fotos der Veranstaltung:

https://www.facebook.com/sonnenparkSTP/media_set?set=a.735047116587325&type=1&pnref=story

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*