Sonnenpark Klima-Forschungslabor

Update 26. Mai 2019

Der Start des Sonnenpark Klima-Forschungslabors (KFL) wird sich leider aufgrund von bürokratischen Gründen bis auf weiters verzögern. Wir wollen die somit gewonnene Zeit aber nicht ungenutzt lassen und würden uns über Menschen freuen, die aktiv an der Fortentwicklung und Umsetzung des Projektes mitarbeiten möchten. Bei Interesse meldet euch bitte per E-Mail. 

Ihr könnt aber schon jetzt herausfinden, wie unterschiedlich das Klima in St. Pölten ist, je nachdem wann und wo ihr euch befindet. An verschiedenen Standorten, eine davon im Sonnenpark, werden in kurzen Abständen die Klimawerte gemessen, die hier abrufbar sind.

Update 5. April 2019 – Unser Eulchen heißt…Greta!
In den letzten Wochen habt ihr eifrig Ideen eingebracht, wie unser Maskottchen fürs Klimaforschungslabor heißen könnte. Bei der Abstimmung haben von 63 Teilnehmenden 22 für Greta gestimmt und somit unserem Eulchen einen Namen gegeben. Wir möchten uns ganz herzlich bei Sabina für den Namensvorschlag bedanken.

Update 28. Oktober 2018:
Zwei wärmegedämmte Bürocontainer werden für die Zielgruppe Kinder und Jugendliche mit Forschungs- und Unterrichtsmaterialien so ausgestattet, dass ausgiebig zum Thema Klima und Energie geforscht werden kann (z.B. Temperaturunterschiede mit Wärmebildkameras erkennen). Es sind zwei Module angedacht: 

1. Workshops mit Schulen (2 x pro Woche)
2. Offenes Angebot für Interessierte (1 x pro Woche)

Im Rahmen der beiden Module wird voller Zugriff auf die Materialien im Sonnenpark Klimaforschungslabor und auf die Informationen im Park und im Web gewährt. Respektvoller Umgang der Benutzer_innen und Partizipation an der Weiterentwicklung sind Kernbereiche des Projekts. 

Status Quo Herbst 2018
Das Sonnenpark Klimaforschungslabor soll zentral im Park entstehen und wurde auch bereits bei der Baubehörde durch den Verein eingereicht. Bei optimalem Planungsverlauf können noch vor dem Winter die beiden notwenigen Streifenfundamente gesetzt werden und danach die beiden Container aufgestellt werden.

Gestaltung der Einrichtung, Anschaffung der Forschungsmaterialien, Bewerbung, Kick-Off-Veranstaltungen, Testbetrieb und regulärer (Schul-)Betrieb folgen.

Update 25. August 2018
Das Sonnenpark Klimaforschungslabor kommt! Zumindest schon einmal auf Papier.
Nach einer längeren Vorlaufphase, was den genauen Standort betrifft, haben wir unser Projekt, das Teil der Stadtoase St. Pölten ist, am 24. August 2018 bei der Baubehörde eingereicht. Wir freuen uns schon auf die Freigabe.
Foto & Grafik: Max Quartz Weidmann-Krieger
Eule: Janina Kepczynski 

 

Kick-Off des drei-jährigen Projekts „Smart Pölten“ – Foto: Martin Koutny (Medienservice St. Pölten)

Im Rahmen des dreijährigen Projekts Smart Pölten, bei dem unter verschiedensten Gruppen/Institutionen/Unternehmen der „Verein Sonnenpark – Park der Vielfalt“ dabei ist, können wir das Projekt „Klima-Forschungslabor“ realisieren. Smart Pölten befasst sich mit „Grün- und Freiraumgestaltung als dynamisches Entwicklungsfeld für Lebensqualität durch soziale Innovationen“ und wird durch die FFG, die österreichische Forschungsförderungsgesellschaft (BMNT) gefördert.

Unser konkretes Projekt „Klima-Forschungslabor“ geht somit nach mehrjähriger Planung in die Umsetzungsphase: Einreichplan, Vorbereitungen der Fundamente, Containercheck etc. laufen bereits auf Hochtouren. Smart Pölten deckt unter anderem das Monitoring, technische Unterstützung, Hilfe bei der Bewerbung usw. ab. Unser Projekt ist so angelegt, dass es langfristig und nachhaltig umgesetzt wird. 
Schulen können künftig die Forschungseinrichtung sehr günstig im Schulalltag nutzen!

 

Kommentare sind geschlossen.