Geschichte

Update 11. September 2021

Bei der Eröffnung des Klimaforschungslabors im Rahmen des Sonnenparkfests gibt es zum ersten Mal die Möglichkeit, sich den neuen Lern- und Experimentierort im Grünen aus der Nähe anzuschauen.

Update 8. September 2021

Wir feiern die offizielle Eröffnung des Klimaforschungslabors.

© Gerhard Buchacher / APA

Im Bild v.l.n.r.: DI Dr. Bente Knoll (B-NK GmbH), DI Ralf Dopheide (GF GartenBox Dipl.-Ing. Ralf Dopheide e.U.), Markus Weidmann-Krieger (Projektleiter), DI Theresia Vogel (GF Klima- und Energiefonds), Mag. Matthias Stadler (Bürgermeister)

Update 31. August 2021

Alle Materialien für die Forschungs-Aktivitäten im Klimaforschungslabor sind final und bereit für alle Interessierten, Kinder und Jugendliche, die das Klimaforschungslabor besuchen. Verschiedene Aktivitäten und Übungen, Aufgabenstellungen, Übungsblätter und Informationen rund um das Thema Klima sind bereit durchforstet und bearbeitet zu werden. Weitere Utensilien, wie beispielsweise Klima-Mess-Geräte, laden zu Beobachtungen verschiedener Temperaturen und Umgebungen rund um das Klimaforschungslabor ein.

Update 15. August 2021

Wir freuen uns sehr darüber, mit dem Klimaforschungslabor für den European Award for Ecological Gardening 2021 nominiert zu sein. Die Gewinner*innenprojekte werden am 6. Oktober 2021 bekanntgegeben.

Update 9. Juli 2021

Am Freitag, den 9.7.2021 öffnet das Klimaforschungslabor im Sonnenpark für einen Testlauf seine Türen. Kinder und Jugendliche haben die Möglichkeit, mit unserem Betreuer – Lukas Budweiser – die Forschungsmaterialien auszuprobieren, die Messgeräte zu testen und spielerisch zum Mikroklima im Sonnenpark zu forschen.

© Büro für nachhaltige Kompetenz B-NK GmbH

Update 23.-30. Juni 2021

In den letzten zwei Juniwochen haben Agnes Renkin und das Team von B-NK GmbH mit Unterstützung von Lukas Budweiser und Markus Weidmann-Krieger vom Verein Sonnenpark umfassende Testungen der Materialien für die Forschungs-Aktivitäten im Klimaforschungslabor mit drei St. Pöltner Schulklassen in unterschiedlichen Altersstufen durchgeführt. Die didaktischen Materialien wurden folgend entsprechend der Testungen und Rückmeldungen durch Kinder und Jugendliche adaptiert und fertiggestellt.

Update 20.-24. April 2021

Wir beginnen mit dem Aufbau des Klimaforschungslabors.

Auf dem Programm stehen die Fertigstellung der Fundamente für die beiden Container, die Vertikalbegrünung sowie die Erdarbeiten und die Bepflanzung der Umgebung.

Die Vertikalbegrünung entwickelte und realisierte der DI Ralf Dopheide (GartenBox Dipl.-Ing. Ralf Dopheide e.U.) mit seinem Team.

Update Dezember 2020

Wir freuen uns über die Baubewilligung der Stadt St. Pölten. Nun können wir die nächsten Schritte im Aufbau des Klimaforschungslabors in die Wege leiten.

Angesucht: 2018
Bewilligt: 2020
Wir lassen nicht locker! 😉

Update September 2020

Der Klima- und Energiefonds beauftragt die Anschaffung sowie die Begrünung der beiden Container im Sonnenpark und unterstützt die Aufbereitung der didaktischen Materialien finanziell.

Update April 2020

Das Projekt „STADTOASE – Auf dem Weg nach Smart Pölten“ muss leider wegen der COVID19-Pandemie vorzeitig abgebrochen werden.

Update 26. Mai 2019

Der Start des Sonnenpark Klima-Forschungslabors (KFL) wird sich leider aufgrund von bürokratischen Gründen bis auf weiters verzögern. Wir wollen die somit gewonnene Zeit aber nicht ungenutzt lassen und würden uns über Menschen freuen, die aktiv an der Fortentwicklung und Umsetzung des Projektes mitarbeiten möchten. Bei Interesse meldet euch bitte per E-Mail.

Ihr könnt aber schon jetzt herausfinden, wie unterschiedlich das Klima in St. Pölten ist, je nachdem wann und wo ihr euch befindet. An verschiedenen Standorten, eine davon im Sonnenpark, werden in kurzen Abständen die Klimawerte gemessen, die hier abrufbar sind.

Update 5. April 2019 – Unser Eulchen heißt…Greta!
In den letzten Wochen habt ihr eifrig Ideen eingebracht, wie unser Maskottchen fürs Klimaforschungslabor heißen könnte. Bei der Abstimmung haben von 63 Teilnehmenden 22 für Greta gestimmt und somit unserem Eulchen einen Namen gegeben. Wir möchten uns ganz herzlich bei Sabina für den Namensvorschlag bedanken.

Update 28. Oktober 2018
Zwei wärmegedämmte Bürocontainer werden für die Zielgruppe Kinder und Jugendliche mit Forschungs- und Unterrichtsmaterialien so ausgestattet, dass ausgiebig zum Thema Klima und Energie geforscht werden kann (z.B. Temperaturunterschiede mit Wärmebildkameras erkennen). Es sind zwei Module angedacht:

1. Workshops mit Schulen (2 x pro Woche)
2. Offenes Angebot für Interessierte (1 x pro Woche)

Im Rahmen der beiden Module wird voller Zugriff auf die Materialien im Sonnenpark Klimaforschungslabor und auf die Informationen im Park und im Web gewährt. Respektvoller Umgang der Benutzer_innen und Partizipation an der Weiterentwicklung sind Kernbereiche des Projekts.

Status Quo Herbst 2018
Das Sonnenpark Klimaforschungslabor soll zentral im Park entstehen und wurde auch bereits bei der Baubehörde durch den Verein eingereicht. Bei optimalem Planungsverlauf können noch vor dem Winter die beiden notwenigen Streifenfundamente gesetzt werden und danach die beiden Container aufgestellt werden.

Gestaltung der Einrichtung, Anschaffung der Forschungsmaterialien, Bewerbung, Kick-Off-Veranstaltungen, Testbetrieb und regulärer (Schul-)Betrieb folgen.

Update 1. September 2018

Das Klimaforschungslabor wurde im Zuge des vom Klima- und Energiefonds geförderten Projekts „STADTOASE – Auf dem Weg nach Smart Pölten. Grün- und Freiraumgestaltung als dynamisches Entwicklungsfeld für Lebensqualität durch soziale Innovationen“ (FFG-Nr. 864964) bei der Auftaktveranstaltung zur Bürger*innenbeteiligung als Umsetzungsort im Rahmen des Projekts qualifiziert. Projektidee: Bürocontainer mit zukunftsweisenden Gebäude- bzw. Bauwerksbegrünungen als lebendiges, praxisnahes Anschauungsobjekt – ausgestattet mit kindgerechten Klima-Messinstrumenten, beispielsweise zur Messung von Oberflächentemperatur oder Wärmebildkameras und Arbeitsmaterial für verschiedenste Klima-Experimente, welche Kinder und Jugendliche zum Forschen, Weiterentwickeln und Umsetzen einladen.

Update 25. August 2018
Das Sonnenpark Klimaforschungslabor kommt! Zumindest schon einmal auf Papier.
Nach einer längeren Vorlaufphase, was den genauen Standort betrifft, haben wir unser Projekt, das Teil der Stadtoase St. Pölten ist, am 24. August 2018 bei der Baubehörde eingereicht. Wir freuen uns schon auf die Freigabe.
Foto & Grafik: Max Quartz Weidmann-Krieger
Eule: Janina Kepczynski 

Kick-Off des drei-jährigen Projekts „Smart Pölten“ – Foto: Martin Koutny (Medienservice St. Pölten)

Im Rahmen des dreijährigen Projekts Smart Pölten, bei dem unter verschiedensten Gruppen/Institutionen/Unternehmen der „Verein Sonnenpark – Park der Vielfalt“ dabei ist, können wir das Projekt „Klima-Forschungslabor“ realisieren. Smart Pölten befasst sich mit „Grün- und Freiraumgestaltung als dynamisches Entwicklungsfeld für Lebensqualität durch soziale Innovationen“ und wird durch die FFG, die österreichische Forschungsförderungsgesellschaft (BMNT) gefördert.

Unser konkretes Projekt „Klima-Forschungslabor“ geht somit nach mehrjähriger Planung in die Umsetzungsphase: Einreichplan, Vorbereitungen der Fundamente, Containercheck etc. laufen bereits auf Hochtouren. Smart Pölten deckt unter anderem das Monitoring, technische Unterstützung, Hilfe bei der Bewerbung usw. ab. Unser Projekt ist so angelegt, dass es langfristig und nachhaltig umgesetzt wird. 
Schulen können künftig die Forschungseinrichtung sehr günstig im Schulalltag nutzen!

Kommentare sind geschlossen.