Parkgestaltung – Frühling 2014 Gemeinsam den Sonnenpark weiterentwickeln!

Dieses Mal bietet sich im Frühling die Osterferienwoche von 11. bis 21. April für Parkgestaltung an. Täglich von 9:00 bis 19:00 ist Raum für Aktivitäten.

Eine weitere Woche im Herbst ist angedacht.

Wir möchten bestehende Projekte gemeinschaftlich in Form bringen (z.B. Duftgarten,  Eschendom, etc), gärtnern, ansprechend gestalten, beschildern, flechten, …auf die kommende Saison vorbereiten und wie fast immer auch Wege optimieren, denn Barrierefreiheit für Menschen mit eingeschränkter Mobilität ist uns ein Herzensanliegen für diesen Entspannungsort!

Warum ist es wichtig weiterhin den Sonnenpark gemeinsam zu gestalten und zu bepflanzen?

Übernehmen Sie auf 50.000m² Fläche ein Stück Mitverantwortung für den Sonnenpark, denn er ist nach 15 Jahren noch immer nicht als öffentlicher Park auf wirtschaftlicher, politischer und stadtplanerischer Ebene akzeptiert!

Wir erhalten gemeinsam diesen einzigartigen Natur- und Kulturort seit über 15 Jahren mit diesen Ergebnissen:

1. Erholung, Sport und Begegnung
2. Bildung und Forschung
3. Kunst und Kultur
4. Urbane Landwirtschaft

Deshalb raten wir von einer Wohnhaus-Bebauung, wie sie seit einiger Zeit geplant ist, ab. Es handelt sich um St. Pöltens letzte innerstädtische Grünfläche mit so hoher Naturvielfalt in dieser Größe.

Den gebührenden Abschluss der Parkgestaltung-Frühling 2014 bildet – mittlerweile klassischerweise – das gemütliche Essen bei Musik und das gemeinsame Setzen von Patenpflanzen. Pflanzenpatenschaften-Frühling 2014 findet am Ostermontag ab 15:00 statt.

PARKGESTALTUNG – PROJEKTE

11. bis 21. April 2014 (Osterferienwoche)
täglich von 09:00 bis 19:00

Projekte, die umgesetzt/weitergeführt/begonnen werden sollen. Natürlich gibt es auch Raum für neue Ideen.

  • Sitzgelegenheiten/Installationen
  • Neugestaltung des “Jazzheurigens”
  • Parkplatzbäume setzen
  • Heckenschnitt ca 1,5km ;)
  • Wasserleitung zum Gemeinschaftsgarten Nord (“Grund”, Gemeinschaftsgarten stp) verlegen
  • Landart
  • Begrünung offenen Bodens
  • Obstbäume/sträucher rund um die Gemeinschaftsgärten setzen
  • Gewächshaus bauen
  • Außenbereiche des Parks pflegen
  • Beschilderung planen, layouten
  • Bildungs/Forschungsprojekt: 2 günstige Baustellencontainer suchen/finden (1 x mit Fenster, 1 x ohne), Platz vorbereiten
  • Kochen für die Parkgestaltungscrew
  • bestehende Projekte erhalten/verbessern (Waldarena, Duftgarten, Wohlfühlpfad, Naturbandolino, Weidenhaus, Eschendom)
  • Äste häckseln
  • Holz spalten
  • Erdarbeiten (z.B. Spielplatz, Wege)
  • Wege gestalten/befestigen
  • Patenschaft für eine Sonnenpark-Pflanze übernehmen

Links:
http://www.facebook.com/sonnenparkSTP
http://www.facebook.com/derGRUND
http://www.facebook.com/GemeinschaftsgartenSTP
http://www.lames.at
http://www.facebook.com/groups/137441780432

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Pflanzenpatenschaften 2014 im Sonnenpark, Ostermontag, 21. April, ab 14:00

Den gebührenden Abschluss der Parkgestaltung-Frühling 2014 bildet – mittlerweile klassischerweise – das gemütliche Essen bei Musik und das gemeinsame Setzen von Patenpflanzen.

Heimische Obstbäume/sträucher und diverse Raritäten sollen mit dem Ziel gesetzt werden, die Vielfalt in der Natur (Biodiversität) sowie die Naturverbundenheit unter Menschen zu fördern.

Setzen Sie eine Pflanze als Symbol für diesen vielfältig und gemeinschaftlich genutzten Park. Durch Sie erhält der Sonnenpark so rare Obstsorten und Abwechslung durch andere Park-Raritäten: Bäume mit schönen Blüten, immergrüne Pflanzen, Blüten und Blickfänge das ganze Jahr über. Ihr Paten-Pflänzchen und die BesucherInnen werden es Ihnen danken!

Wir nehmen Ihre Spende für den Ankauf der Pflanzen gerne entgegen.

Sie können aber auch gerne den Park durch selbst-mitgebrachte Pflanzen ein Stück mitgestalten. Wir finden gemeinsam einen guten Platz!
Es soll ein Bogen über viele Kulturen gespannt werden. Zum Beispiel brauchen wir jede Menge Pflanzmaterial auf der SCIFI-Wiese, die eine Umrandung (Obsthecke) der beiden neuen – in Entstehung begriffenen – Gemeinschaftsgärten bilden soll.

Warum ist es wichtig weiterhin den Sonnenpark gemeinsam zu gestalten und zu bepflanzen?

Übernehmen Sie auf 50.000m² Fläche ein Stück Mitverantwortung für den Sonnenpark, denn er ist nach 15 Jahren noch immer nicht als öffentlicher Park auf wirtschaftlicher, politischer und stadtplanerischer Ebene akzeptiert!

Wir erhalten gemeinsam diesen einzigartigen Natur- und Kulturort seit über 15 Jahren mit diesen Ergebnissen:

1. Erholung, Sport und Begegnung
2. Bildung und Forschung
3. Kunst und Kultur
4. Urbane Landwirtschaft

Deshalb raten wir von einer Wohnhaus-Bebauung, wie sie seit einiger Zeit geplant ist, ab. Es handelt sich um St. Pöltens letzte innerstädtische Grünfläche mit so hoher Naturvielfalt in dieser Größe.

Links:
http://www.facebook.com/sonnenparkSTP
http://www.facebook.com/derGRUND
http://www.facebook.com/GemeinschaftsgartenSTP
http://www.lames.at
http://www.facebook.com/groups/137441780432

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Sonnenpark Herbstfest 2013

Sonnenpark Herbstfest 2013

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Video vom Sonnenparkfest 2013

Wie fein, der neue Sonnenparkfilm ist fertig!

sonnenparkfest 2013 from jörx on Vimeo.

Danke an Jörg und Felix!

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Das Sonennparkfest 2013 war wiedermal ein großer Erfolg!

DANKE AN ALLE, DASS IHR HIER GEWESEN SEID!

ES WAR DESHALB EIN TOLLES FEST.

DANKE DASS DU MITGEHOLFEN HAST!

DANKE AN DEIN GROSSES HERZ FÜR DEN SONNENPARK!

DANKE !!!

Hier gibt es die ersten beeindruckenden Bilder:

Organisation:

Waltraud Zahorik (Gastro, Programm, Parkgestaltung)

Sabina Frei (Koordination, Gastro, PR)

Eva Krieger (Infrastruktur/Programm/Office)

Franziska Butze-Rios (Fair Market/Office)

Markus Weidmann (Parkgestaltung/Programm/Grafikkoordination)

Florian Frei (Office)

Alexander Parzer (Infrastruktur)

Moderation/Parkführung:

Alois Huber, Markus Weidmann

Technik:

Florian Durstberger, David Seitz, Thomas Richter, Roland Ruhm, Andreas Käfer, Matthias Engel

Infobüro:

Florian Frei, Franziska Butze-Rios, Eva Krieger

Grafik:

Boutique Brutal, Marion Brogyanyi

Druck:

Geschützte Werkstätte St. Pölten, Puhl

Plakatverteilung:
Magistrat St. Pölten, Plakatpool

Interdisziplinärer Support:

Kunst- und Kulturverein “la musique et sun” -  LAMES

Gastroteam:

Weinbar: Jakob R, Gunn P., Ebs, Alois S., Lily K.,

Hofbar: Cello P, Christian T, Simone Z, Dani P, Andrea R, Carina, Lisa H, Annemarie, Maria, Andi K., Sabina F

Cafe: Christa S, Martin S, Samuel S, Heidi F, Karin G, Gabi, Joanna S & alle Kuchenspenden!

Fruchtspieße: Lia S, Mara Z, Amelie K, Fidi R

Feuerflecken: Isolde P, Helga G, Esther, Marianne E, Annemarie, Maria

Picknickkörbe: Waltraud Z, Eva K

Sound & Cocktails: Turntable Kollektiv

Dokumentation Foto/Video/Audio:

Hanna P, Sebastian W., Jörg S., Michi S., Nicole K., Georg S, Tom R, David S

Vorbereitungen im Sonnenpark:

Max W, Matt E, Flo D, Waltraud Z, Eva K, Franziska B-R, Andrea R, Manfred, Ilona, Leon, Helga, David S, Daniel W, Martin D, Christian T, Christoph R, Heidi F, Andi K., Tommy K., Bernhard Z, Make W, Andi F, Sabina F, Florian F, Kathi, Günther K., Jörg E., Alex P, Heidi F, Emil

Naturbandolino: BORG, IMA, Franz Jonas VS, Grillparzer VS, Otto-Glöckl VS

Nachbereitung:

Waltraud Z, Andi F, Flo D, David S, Sabina F, Florian F, Max W, Eva K, Günther K, Christian T, Dani P, Franziska B-R, Andrea R, Heidi F, Emil

Workshops:

Kinder der IMA (Integratives Montessori Atelier), Gernot K & Friends (Paul P., Daniel H., Christoph L., Martin S.), Luree P, Trai-Sie-Pie (Wolfgang F, Gisela G), Willi L, Günther K, VJ Azz

Cinema Paradiso Kinderdisco: Jörg E, Isabella I, Performance von SchülerInnen der IMA

Trai-Sie-Pie (Wolfgang F, Gisela G)

Literatur:

Maria S, Mario K & Daniel L, Mo B, Philipp L

Musik:

Eva Wannerer & Chor Publik, Howling Wuif & die Fünfer Linie (Wolfgang Maria Gran, Dieter Libuda, Oliver Jung, Bernd Tenner, Michael Strasser), Unused Word (Anna), Meltosh, Adrian Gaspar Trio, Horst Achatz & Kollege, David Powidl (Peter Negl), Make W, Heidrun K, Alex P, Matt E, Meltosh, Soundkasten (Point, Isonoe), AK Jour & DJ Ro, Kollektiv Turntable

Sophia Wohlmacher, Marcus Hufnagl, Taner Türker

Magische Show:

Thommy Ten & Amelié

Kunst:

Maria Budweiser (Insektenmalereien)& Harry Baumgartner (Malereien), A.M. Rossell (Skulpturen), Marcus Hufnagl (Malerei & Harmonium)

Performance:

Monika S, Sandra

Natur im Garten Infopoint:

Gisela G.

Klangoase:

Christian R

Fair Market:

Sonia Höllerer http://www.handgefertigt.net/,

Birgit Schönfelder http://birgitcreative.blogspot.co.at/,

Silvia F www.biologisch.at,

Katharina Wohlmacher

Doris Ajaka

Oskar B & Tauschkreis

Fritz Grabo http://www.greisslerei.org/

Günther Kerzl Spiele gegen Gewalt

Ella Bachinger, Merle Weber http://gutding.celbase.net/blog/

Martin Rotheneder & Felix (www.coffeelovesrecords.com/),

Nicole Kornherr (www.die-sicherheitsnadel.at)

Wein:

Vinothek Haydn, Winzerin Strasser (Schankweine)

Bier:

Dunkelsteiner Bräu (Diesmayr)

BIO Säfte:

Mathias Weichert

WCs:

WC4U

Sponsoren:

Natur im Garten

Sparkasse

Fahrschule Sauer

Interspar

NÖ Versicherung

Almdudler

Stihl

Security & Helping Hands:

Jonathan T., Manuel K., Tarkan A., Mulla A., Onur C., Ali A.

Weitere Danksagungen für PR:

Ursula S (PR-Beratung)

NÖ Kulturvernetzung

NÖN

City Flyer

WienTV

Danke auch an die SONNE, dass sie den ganzen Tag da war. :)

DANKE AN ALL DIEJENIGEN, DIE HIER VERGESSEN WURDEN ODER VON DEREN HILFE WIR ZWAR NOTIZ NAHMEN, ABER NICHT WUSSTEN VON WEM SIE KAM.

DANKE !!!

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Sonnenparkfest 2013 am 15.06.2013 ab 14.00

Sonnenparkfest 2013 front
Sonnenparkfest 2013 back

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Das Sonnenparkfest 2012 war ein voller Erfolg!

DANKE AN ALLE, DASS IHR HIER GEWESEN SEID!

ES WAR DESHALB EIN TOLLES FEST.

DANKE DASS DU MITGEHOLFEN HAST!

DANKE AN DEIN GROSSES HERZ FÜR DEN SONNENPARK!

Organisation:
Waltraud Zahorik (Gastro, Programm), Sabina Frei (Gastro, PR), Florian Frei (PR), Markus Weidmann (Programm/Parkgestaltung)

Moderation/Parkführung:
Alois Huber, Anna Waach, Markus Weidmann

Technik:
Florian Durstbergerger, David Seitz, Georg, Alex S, Martin R

Infobüro:
Agnes Peschta, Martin Nimmervoll

Grafik:
Boutique Brutal

Interdisziplinärer Support:
la musique et sun – LAMES

Gastroteam:
Jakob R, Dani, Franz S, Ebs, Isolde P, Helga, Esther, Tina T, Mel E-R, Tom R, Tayfun D, Cello P, Vera S, Mareike A, Christa S, Martin S, Samuel S, Stefan S, Christian T, Karin G, Sabina F, Waltraud Z, Florian F, Martin D, Noa D, Jano D, Lia Quirina S, Claudia, Klaus H

Dokumentation Foto/Video/Audio:
Thomas S, Hanna P, Josef H, Roli S, Georg S, Tom R, David S, Max S, Heinrich D, Sándor B

Vorbereitungen im Sonnenpark:
Markus W, Matt E, Martin F, Flo D, Waltraud Z, Manfred, Ilona, Leon, Helga, David S, Daniel W, Martin D, Christian T, Christoph R, Heidi F, Andreas G, Bernhard Z, Make W, Andi H, Jürgen P, Rainer, BORG, IMA, Sabina F, Florian F, Klaus

Nachbereitung:
Carla H, Waltraud Z, Andi F, Flo D, David S, Sabina F, Florian F, Max W, Helene W,

Workshop:
Luree P, Liesa, Trai-Sie-Pie (Wolfgang F, Gisela G, Lisi), Steffi, Andi H, Dominic G, Aramis G, Christine K

Literatur:
Manuela, Ute, Maria, Beate

Tombola:
Waltraud Z, Mara, Pauli, Emil und viele Kinder

Musik:
Sophia Wohlmacher, Christoph Richter, Andi Fränzl, Daniel Letschka, Matthias Lackenberger, Marcus Hufnagl, Erich Schwab + BORG Chor stp, Metrum (Alex, Bernhard, Momo), Forstreiter´sche Hausmusik (Steffi F, Georg F, Hannes F), Nine Inch Negl (Peter Negl & Gebrüder Schmidl), Connected (Patrick, Johannes, Sebastian, Georg, Lukas), Dialy Keba, Benno Sterzer, Ismail R, Make W, Heidrun K, Alex P, Andi K, Matt E, Meli & Firesingers, Meltosh

Kunst:
Joseph M, Wolfgang G, Trai-Sie-Pie (Wolfgang F, Gisela G, Lisi)

Sponsoren:
Sparkasse, Sauer, Stölner, Wunderbaldinger, Campus&City-Radio stp

Wein:
Vinothek Haydn, Weingut Steinschaden

Bier:
Dunkelsteiner Bräu (Diesmayr)

DANKE AN ALL DIEJENIGEN, DIE HIER VERGESSEN WURDEN ODER VON DEREN HILFE WIR ZWAR NOTIZ NAHMEN, ABER NICHT WUSSTEN VON WEM SIE KAM.

DANKE !!!

Hier gibt es die ersten beeindruckenden Bilder:

DU HAST AUCH FOTOS ODER VIDEOS GEMACHT? BITTE MARKIERE SONNENPARK AUF DEINEN BILDERN UND/ODER TEILE SIE MIT UNS AUF FACEBOOK ODER STELLE SIE UNS ANDERWEITIG ZUR VERFÜGUNG -> KONTAKT!
DANKE.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

St. Pölten hat einen Sonnenpark !

Dieser Grünraum im Süden von St. Pölten wird seit 1999 von den NachbarInnen und verschiedenen Menschen aus dem städtischen Raum aktiv genutzt – Sport, Entspannung, Meditation, Kommunikation, Kinderkultur, Freizeit, Feiern, Selbsternte – und gepflegt – Gärtnern, Mähen, Strauch- und Baumpflege. Bei gartengestalterischen Arbeiten werden fast ausschließlich Materialien, die vor Ort sind, verwendet.

Für das Gelände gibt es nach wie vor verschiedene mögliche Pläne bezüglich der zukünftigen Nutzung: einerseits eine Wohnsiedlung, andererseits ein weiterhin gemeinschaftlich genutzter und verwalteter Natur- und Kultur-Park. Die letzte der beiden Strategien ist eine der Aufgaben des im September 2011 gegründeten Vereins „Sonnenpark“.

Wir sehen Potenzial in einer alternativen Nutzung des Areals und werden täglich in Begegnungen mit Menschen aus unterschiedlichen Altersgruppen und Schichten positiv in unseren Visionen sowie in den bisher umgesetzten Projekten bestätigt.

In Kooperation mit Schulen wurden im Herbst 2011 und Frühling 2012 zwei neue Projekte auf dem Gelände umgesetzt: der „Wohlfühlpfad“ sowie der „Duftgarten“.


Des Weiteren wurden im Rahmen der „gemeinschaftlichen Parkgestaltung“ die Park-Eingänge und zahlreiche Wege optimiert sowie neue Plätze vorbereitet, die zur Umsetzung von weiteren zukünftigen Ideen animieren sollen.

Vorschläge, Projektideen und Wünsche sind herzlich willkommen und können jederzeit unter info@sonnenpark-stp.at mitgeteilt werden!

Der Bedarf derartiger gemeinschaftlicher Nutzung von öffentlichen Flächen / Grünräumen ist nicht nur in St. Pölten präsent – auch in anderen Städten gibt es vergleichbare Projekte z.B. Gemeinschaftsgärten Wr. Neustadt, Interkultureller Naturgarten Greifenstein, Wien mit Gemeinschaftsgartenprojekten in bereits 14 Bezirken. International gesehen gibt es ebenfalls zahlreiche vergleichbare Projekte und Initiativen des sogenannten „Urban Gardening“ z.B. Central Park Hamburg, Prinzessinnen-Garten Berlin, Tempelhof Berlin, um nur ein paar Beispiele zu nennen.

Die Erhaltung des Sonnenparks könnte für die Stadt St. Pölten ein nationales und internationales Aushängeschild im Bereich „Gemeinschaftsgärten“ werden!

Bekannt wurde der Platz im Laufe der Jahre einerseits durch Jugend- und Volkskulturinitiativen des Kunst- und Kulturvereins „La Musique et Sun“ (LAMES) wie z.B.: Symposien, Lesungen, Musikevents, Workshops oder Gastateliers, andererseits als lokaler Aktivitäts- und/oder Rückzugsort. “Eine grüne Hauptschlagader” oder “eine inspirierende Oase mitten in St. Pölten” sind sich deckende Beschreibungen der BesucherInnen sowie ExpertInnen in Gesprächen vor Ort. (siehe unter “Auszeichnungen”) Mit dem Sonnenparkfest 2011 wurde schließlich klar, dass der Sonnenpark eine einzigartige wunderschöne Kulisse für künstlerische und kulturelle Aktivitäten bietet.

Raum, sich frei zu entfalten, sich kreativ, körperlich und geistig zu betätigen oder gemeinsam in der Natur zu arbeiten, ist für BürgerInnen aller Generationen eine wertvolle und nachhaltige Bereicherung und sorgt für uns und unsere Kinder für ein “natUr- und kultUr-verbundenes Leben in der Stadt”.

“Durch das Zusammentreffen von verschiedensten Lebensraumtypen auf der Fläche hat sich hier eine stabile Biozönose entwickelt, der in dieser intensiv genutzten Landschaft eine wichtige ökologische Funktion als Rückzugs- und Regenerationsraum sowie als Trittsteinbiotop zukommt.“ (Landschaftsplaner Schuhmacher und Schindl; Eschenau/NÖ 2006)

Besuchen Sie den Sonnenpark – Park des Wandels!

Eingänge befinden sich sowohl am Spratzerner Kirchenweg, der Landsbergerstraße, der Handel Mazzetti-Straße und der Südtiroler Straße.
(siehe unter “Der Park” -> “Standort”, google earth)

Veröffentlicht unter Allgemein | 1 Kommentar